unforced bass grooves

Über mich

Die Wahl eines Instruments ist für den jeweiligen Musiker ein Spiegel seines Inneren.

Bassisten scheuen vielleicht eher das helle Licht der Bühnenfrontlinie, jedoch nicht die grosse Verantwortung der Kontrolle des musikalischen Fundaments einer Band. Jeder weiss, dass ohne eine "stabile" Rhythmusgruppe jeder Sänger/in zum verlorenen Spielball der unsichtbaren vibes eines Konzerts wird. Fundamente sind, egal ob in Musik, Architektur oder Gefühlen dann am stabilsten, wenn sie "schnörkellos" sind. Die versteckten Feinheiten eines Grooves, das bewusste Weglassen, sowie das "Aufeinanderhören" waren für mich immer interessanter als virtuose Kunststücke am Instrument.

Da man als selbstständiger Musiker heutzutage in mehrerer Bereichen sowie Stilen professionell einsatzbereit sein sollte, möchte ich euch auf dieser "schnörkellosen" :-) Seite informieren, in welchen Bereichen ich euch nützlich sein könnte, schon war, oder auch gerade bin…
 
Lebenslauf: öffnen download
Bands & Projekte

SONGME - Music message App

 
Nach gut anderthalbjähriger Entwicklungsarbeit habe ich Ende 2014 zusammen mit meinem Programmierer-Crack Tim Haymann eine music Message App namens SONGME veröffentlicht. Mit dieser Smartphone App für Android und iOS, kannst du deine
persönlichen Kurznachrichten mit ca. 20 Sekunden langen, von mir produzierten Musik Clips verschönern. Eine coole Überraschung und persönlichere Ansprache für den/die Empfänger/in….
 
check it out auf: songme.de Trailer: youtube.com

Freddy Wonder Combo

 
Die Party Band - Originell und schräg, schillernd und frech mit spritzigem Charme
 

Lydie Auvray

 
Die "Grande Dame" des Akkordeons
 

The Barry White Experience

 
Eric Conley lässt mit seinem fantastischen Orchester den Spirit der unvergesslichen Soul- und Funk Legende
der 70 ties wieder aufleben. Nicht nur als Bassist ein Riesenspaß
 

The sound of Motown


Hommage an das legendäre Label und dessen unvergessene Hits

 

www.thesoundofmotown.de

BLU

 

Die 3 - bereits aus zahlreichen Formationen des Deltas bekannten Musiker - nehmen euch mit auf eine musikalische Reise rings um den Globus. Halbakustisch spielen sie ausgesuchte Lieder bekannter Komponisten aus Lateinamerika, Italien, Spanien, Canada, Australien, Afrika, ja sogar aus Norwegen, und verpacken diese musikalisch völlig neu. Immer mehr Eigenkompositionen fügen sich treffsicher in die "globale multikulti“ Mischung mit ein, deren Schwerpunkt oft der mehrstimmige Gesang ist. Auch die ungewöhnliche Instrumentierung des Trios
macht neugierig, gipfelt diese z.B.in dem mittlerweile schon kultigen „Bass-Medley“, ein Stück für 3 Bässe.
Diese Band passt in keine Schublade, und verspricht einen einzigartigen Musik-trip „around the world“.

Gigu Neutsch: Gesang, Bass, Percussion
Rolf Schaude: Gesang, Percussion, Git, Bass, Clarinette
Neo Stephanou: Gesang, Git, Bass

Studio

- du hast einen tollen song geschrieben, und möchtest ihn in einer zeitgeistigen Form arrangiert haben.

- du brauchst Musik für deinen Film, Werbespot, Firmenspot, Webseite etc.

- dir fehlt auf deinem track eine professionelle Bass Spur

- du brauchst ein Demo für deine Live shows

 

Mac System, Logic Audio mit allen gängigen plugins, professionelle Vorstufen und Mikrophone. Angebundene Studios für schnelle und hochwertige Drum Aufnahmen. Sprich mit mir über deinen Wunsch und wir finden eine Lösung.

 

Referenzen:
- Songs für die Kinofilme "Die Häupter meiner Lieben", "Sumo Bruno" 

- Theatermusiken für die Städtische Bühne Heidelberg, Staatstheater Nürnberg, Puppentheater Düsseldorf 

- zahlreioche Firmensongs

- Songs für Kinder CD Produktion "In 80 Tönen um die Welt". 

- Chillout CD Perlamour. amazon

- Smartphone App Produktion "SongMe"

 

CD Produktionen der letzten Jahre mit meiner Mitwirkung:

2016 Tess d. Smith - Fulfillment

2015 Lydie Auvray „Musetteries“

2014  Sound of Motown – live at capitol  

2012  Freddy Wonder Combo – in concert  

2012  Lydie Auvray – 3 couleurs    

2011  Perlamour – chillout lounge             

2011  Eccomoreno – Xiqembo        

2010  Freddy Wonder Combo – wonder               

2008  Lydie Auvray – Soirée            

2006  Lydie Auvray – Regards

2005  Supermercato

 

Meine Instrumente – ein Bass für alle Fälle

Old school: Fender JB 1965, Fender PB 1965, Höfner Club Bass 1980, Framus Star Bass            1960

Funk, R+B, Pop: Fender JB 1981, Fender M.Miller sig 2004, Sadowsky 5-saiter, Modulus 5-   saiter,

Acoustik: Kontrabass (Mittenwald), Kala Ukulele Bass, Human Daily Bass fretless 5-saiter

Unterricht

Über all die Jahre meines Weges als Musikers habe ich immer auch, auf privater Basis, Bass Unterricht gegeben. Es ist eine Passion und auch persönlicher Drang, etwas von dem, was man über die Jahre an Erfahrungen gesammelt hat, weiter zu geben.
Mein Unterricht reduziert sich nicht auf die Überwachung des Durcharbeitens irgendeines sinnvollen Lehrbuches. Jeder Bassist stösst während seines Werdegangs an irgendwelche Grenzen, deren Überwindung mit entsprechender Hilfe leichter und schneller von Statten gehen. Daher kann der Sinn von effektivem Unterricht nur darin liegen, die individuellen Lücken jedes Einzelnen zu erkennen, und effektiv zu schliessen.
Trotz der heutzutage unzähligen Hilfsmittel, dank des Internets, wird es niemals einen schnelleren und nachhaltigeren Weg geben, sein Instrument unter entsprechend persönlicher Anleitung zu erlernen, als den von Einzelunterricht. Einmal falsch Erlerntes wieder den Fingern auszutreiben, ist der wesentlich längere und anstrengendere Weg. 
Check ein paar meiner Anregungen auf meinem youtube channel
For players who live "at world` s end": lessons via skype are possible in english, spanish, italian and german.

Lebenslauf


Lebenslauf

 

1976 - 1981 Klavier und Schlagzeugunterricht am Konservatorium Innsbruck

 

1981 - 1988 Studium der Archäologie und Ägyptologie an der Uni Heidelberg

 

1986 Eintritt in die Freddy Wonder Combo  (www. freddywondercombo.de)

 

1986 - 1990 Bassunterricht bei Kai Eckart Karpeh und Norbert Dömling

 

1986 - 1989 Diverse Engagements am Theater Heidelberg 

 

1985 - 1992 Popband "Mistral" und Fusion Band "Zebra"

 

1990 - 1992 Mit "Zebra" Begleitband von Chaka Khan

 

1992 Uwe Ochsenknecht Band 

 

1992-1996 Popband "Fun Fatal" 

 

seit 1998 Diverse Film- und Fernsehmusik Produktionen mit den First Take Studios Siehe Studio. (www.firsttakestudios.de)

 

Seit 2000 Auftritte mit Künstlern wie Robin Gibb, Les McChan, Kosho, Wolfgang Lackenschmidt, Pete York, Edo Zanki, Billy Cobham, Sidney Youngblood, Georg Ringsgwandl u.v.m.

 

Seit 2006 Produktion "Philharmonic Wonders", Rock meets Klassik mit der Freddy Wonder Combo und diversen Symphonie Orchestern (Leitung Volker Christ)

 

2008 Eintritt in die Lydie Auvray Band (nach Jahren der Aushilfe) (www.scala- kuenstler.de/lydie)

 

2009 Erste Solo CD "Perlamour Music" (chillout world lounge) (Amazon)

 

seit 2013 Funkprojekt "The Flow Club" (www.facebook.com/flow.club.heidelberg)

 

2014 Konzeption und Veröffentlichung der smartphone-music-message App "SONGME" www.songme.de

 

seit 2014 Mitglied der "Sound of Motown" Revue (www.thesoundofmotown.com)

 

Seit 2014 monatliche Jam Session Deluxe mit Kemi Cee family (www.kemimusic.de


close

copyright 2014 | Gigu Neutsch | applefriends.de